Tarafilm

VILLA HENRIETTE

(Österreich/Schweiz 2004)
17. Bielefelder Kinder- und Jugendfilmfest
Bester Kinderfilm

Die zwölfjährige patente Marie hat ein ganz besonderes Verhältnis zu dem Haus, in dem sie mit ihrer Großfamilie lebt. Es spricht mit ihr und zeigt menschliche Reaktionen. Als Maries Großmutter, die seit Jahren davon träumt, mit ihren umweltfreundlichen technischen Erfindungen die Menschheit zu beglücken, einem windigen Gauner auf den Leim geht und dadurch das Haus zu verlieren droht, setzt Marie gemeinsam mit ihren beiden Freunden Konrad und Stefan alle Hebel in Bewegung, um ihr Zuhause zu retten.

Film-Website
DVD

  • Familienfilm

  • 88 Min., 35 mm, 1:2,35, Dolby SR

  • Peter Payer

  • Milan Dor

  • Thomas Hardmeier

  • Britta Nahler

  • Hannah Tiefengraber, Cornelia Froboess, Nina Petri, Lars Rudolph, Michou Friesz, Branko Samarovski, Richard Skala, Elias Pressler, Bernhard Jobst, Raymond Li, Michael Schottenberg, Maria Hofstätter, Klaus Pohl, Christine Nöstlinger und „Villa Henriette“ mit der Stimme von Nina Hagen

  • Fiona Meisel, Katja Dor-Helmer (Österreich), Erich Lackner (Österreich), Brigitte Hofer, Cornelia Seitler (Schweiz)

  • MINI Film (Österreich), Lotus Film (Österreich), maximage (Schweiz)

  • Filmladen

  • SOLA Media (Deutschland)

  • Österreichisches Filminstitut, ORF, Filmfonds Wien, Bundesamt für Kultur, SFDRS, Eurimages

  • September 2004, LUCAS Internationales Kinderfilmfestival Frankfurt/Main

  • 20. November 2004, 16. Internationales Kinderfilmfestival Wien